Textversion
Dezember 2011
November 2011
Oktober 2011
August 2011
Juli 2011
Mai + Juni 2011
April 2011
März 2011
Februar 2011
Januar 2011
Dezember 2010
November 2010
Oktober 2010
September 2010
August 2010
Juli 2010
Juni 2010
Mai 2010
April 2010
Feb. / März 2010

September 2010




29.09.10

Die Schülerin Iwona, die meine beste Kontaktperson zum Tierheim ist, die die ganzen Ferien im Tierheim verbracht hat und sich auch wann immer sie Zeit hat liebevoll um die Tiere im Tierheim kümmert, hat von einem Großteil der virtuellen Adoptionen wunderschöne, aktuelle Bilder mit den Namen der Paten gemacht.

Ganz, ganz herzlichen Dank Iwona für alles was Du für die Tierheim-Tiere machst und natürlich auch für diese liebevoll gestalteten Bilder.

Ich glaube, es fehlen noch ein paar Bilder, der Rest kommt dann noch.

Ich finde es super klasse, mit welchem Engagement dieses 16-jährige Mädel sich für die Tiere einsetzt -

danke Iwona !


Klicken Sie hier zur Bildgalerie.







28.09.10

Auch Langzeit-Insasse Spike hat nun eine virtuelle Adoption erhalten - Herzlichen Dank Frau B. !







27.09.10

Liebe Freunde meiner HP,
viele haben bestimmt auf die HP geschaut die vergangenen Wochen und sich gewundert, warum nichts Aktuelles kommt. Egal was war, ich habe immer weiter gemacht, aber in meinem Privatleben hat sich etwas so schier Unglaubliches ereignet, das mein gesamtes Leben nahezu lahm gelegt hat. Bitte verzeiht mir - ich bin doch auch nur ein Mensch ! - Danke für Euer Verständnis.







21.09.10

Der Zustand von Boris ist wieder schlechter, noch schlechter als am 18.09.10. Frau R., das Pflegefrauchen von Boris bittet eine Freundin, Boris zu einem adäquaten Tierarzt zu fahren. Boris wird in der Tierklinik in Kastellaun behandelt, es war höchste Zeit, Nierensteine mit großen Schmerzen drohten dem urogenitalen Versagen von Boris.

An dieser Stelle mein ganz herzliches Dankeschön an den " Taxifahrer " von Frau R. und auch ihr, die unmittelbar die Gefahr erkannte und handelte.
Ein paar Tage später gimg es Boris wieder besser ! ! !

Leider zog die Gesundheit von Boris Kosten hinter sich von über 300 Euro.

Wer möchte helfen, daß dem ängstlichen, gebeutelten Hundemann weiterhin geholfen werden kann ?

Die zwei Rechnungen der Tierärzte finden Sie hier !







19.09.10

Boris geht es etwas besser unter der antibiotischen Medikation.







18.09.10

Das Pflegefrauchen von Boris ruft mich an, Boris scheint große Schmerzen zu haben, er zittert, ist apathisch, nimmt weder Futter noch Wasser auf - hat Fieber - akuter Notfall.

Da Frau R. derzeit kein Auto hat und es Samstag Abend ist , wird der örtliche Tierarzt Herr Dr. Wehner zu Boris gerufen - der leider bei dem sensiblen Geschöpf keine genauere Diagnostik betreiben kann - es wird ein Antibiotikum verabreicht.







10.09.10: Neue Bilder vom sehr kranken Opi Donald

Donald wird von der Tierschutz-Orga, die ihn trotz des Alters und der Erkrankung freundlicherweise aufgenommen hat, bestens umsorgt - ich glaub das kann man auf den Bildern ganz gut sehen.

Hier zu den Bildern.............







06.09.10 - Achtung Tierhasser !

Tierhasser in 65614 Beselich-Obertiefenbach !

Mal wieder !


Maxi ( so nenne ich den Kater ) ist einer von ca. 10 herrenlosen Katzen um die ich mich kümmere so gut ich kann.

Nicht genug, daß der verschmuste Kerl kein Zuhause hat, wurde er von Menschenhand schwer verletzt.

Es ist nicht das erste Mal, daß in meiner eigenen Gemeinde Katzenhasser den Tieren nach dem Leben trachten.

Erst letztes Jahr konnte ich mit eigenen Augen beobachten, wie eine im Alltagsleben als gehbehindert anmutende Seniorin im Katzenhass-Wahn teenagerhaft ein Tier in die Enge trieb und mit einem Gartengerät das Tier verletzte.

Setzt man voraus, daß ich nicht den ganzen Tag am Fenster stehe, ist solches Verhalten evtl. eine Erklärung dafür, warum oft Katzen einfach spurlos verschwinden, merkwürdigerweise immer die, die sich in die Nähe von Menschen trauen.

Maxi erschien am Donnerstag, den 03.09.10 abends bei der Fütterung mit einem ca. 1/2 cm großen, kreisrunden, ganz klar abgegrenzen Loch am Kopf, stark blutend. Sein Verhalten gegenüber seinen Artgenossen war ganz anders, er hatte Schmerzen, wohl deshalb. Leider flüchtete er kurz darauf. Ich hielt den Atem an, daß er sich nicht verletzt zurückzieht und versteckt.

Am Freitag, den 04.09.10 sah ich ihn gottseidank wieder. Ich brachte ihn sofort zum Tierarzt, er wurde geröntgt, die Wunde versorgt und er bekam ein Antibiotikum. Nach der Reinigung der Wunde bestätigte der Tierarzt meine Vermutung, daß diese Verletzung nicht von einer katzentypischen Verletzung herrührt sondern daß diese ganz klar abgegrenzte Wunde Maxi von Menschenhand zugefügt wurde.

Ob es sich um eine Schußverletzung oder durch einen anderen Gegenstand ( Gartengerät ? ) - keiner weiß es.
Nicht jeder muß Katzen lieben - aber man muß Ihnen deshalb auch nicht nach dem Leben trachten !

Angelika Kura / www.Not-Hund.de




   






05.09.10 - Wena !

Wena ist Zuhause angekommen :-)

Wena durfte heute zu Ihrer eigenen Familie umziehen. Man kann sich nur immer wieder freuen, wenn Menschen auch einer älteren Hündin mit gesundheitlichen Problemen ein liebevolles Zuhause schenken. Viel Glück im neuen Zuhause liebe Wena.


Ein ganz herzliches Dankeschön an dieser Stelle auch an die Tierschutz-Orga, die Wena Anfang Juli diese Chance auf ihr neues Leben gegeben hat - danke ! Ohne Euch wäre sie jetzt nicht bei ihren eigenen Menschen !







04.09.10 - Sammy !

Neue tolle Bilder von Sammy mit seinem eigenen Frauchen und von seinem " Job " in der Videothek :-)







01.09.10 - Joy !

Nun auch neue Bilder und Infos von Schneeflöckchen Joy :-) !

Klick das Bild zu Joys weiteren Bildern !







A R C H I V !

Weitere Berichte aus den Vormonaten finden Sie in unseren Archiven !

Archiv 2012 finden Sie hier !


Archiv 2010 + 2011 finden Sie hier !







Hilfeseite Kontakt Impressum